Prozessmanagement und -optimierung

Einzelne oder ganze Prozesse im betrieblichen Ablauf zu verbessern und zu optimieren, ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg und das Bestehen eines Unternehmens auf dem Markt. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre betrieblichen Abläufe effizienter und schneller zu gestalten, damit Sie konkurrenzfähig bleiben und Ihr Unternehmen sicher für die Zukunft aufgestellt ist.


Prozessmanagement und -optimierung durch unsere Erfahrung

Sie haben die Möglichkeit einzelne Prozesse an uns auszulagern, zum Beispiel die Anbindung der Geschäftspartner auf elektronischem Weg. Alternativ können Sie auch Ihre kompletten Logistikprozesse an uns auslagern. Um die Prozessabläufe in Ihrem Unternehmen zu optimieren, können Sie somit unser Knowhow einkaufen. Das spart Zeit und Geld, da Sie keine eigenen Investitionen tätigen müssen und von unserer Erfahrung und den schnellen und effizienten Prozessabläufen profitieren können.

Wir erstellen für Sie Kostenkalkulationen, Prüfkalkulationen und dergleichen. Weiterhin bieten wir zur Prozessoptimierung noch die komplette Fertigstellung bis hin zu den einzelnen Lieferpapieren und den Einzelkunden, beispielsweise durch die Warenabwicklungsart Cross-Docking oder eine teilweise Streckenabwicklung durch unsere Transporteure. Egal ob Ihr Unternehmen aus der Automobilbranche oder einer anderen Branche stammt - wir helfen Ihnen Ihre Prozesse so zu optimieren und effizienter zu gestalten, damit Sie wettbewerbsfähig bleiben und vertrauensvoll in die Zukunft blicken können.

Um Ihre Datennutzung und damit wiederum Prozessabläufe in Ihrem Unternehmen zu verbessern, bieten und verwenden wir eine Datenübertragung über EDI. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf per Telefon oder E-Mail oder kommen Sie vorbei und überzeugen sich von unserer Professionalität und Effizienz!

Prozessmanagement und -optimierung durch unsere Erfahrung

IMDS-Daten: Hintergrund

Als IMDS-Daten werden die im International Material Data System IMDS hinterlegten Informationen zur Materialzusammensetzung bezeichnet. Da Fahrzeughersteller und -zulieferer für ihr Produkt von der Herstellung bis hin zum Recycling bzw. der Entsorgung verantwortlich sind (siehe Altfahrzeugverordnung), müssen sie Daten über die Materialzusammensetzung von Produkten, die in einem Automobil verwendet werden, gewissenhaft sammeln. Dabei hilft das IMDS, indem alle Daten, die für die spätere Wiederverwertung von Fahrzeugteilen notwendig sind, mit Hilfe von Materialdatenblättern erfasst werden.

Materialdatenblatt erstellen

Jedes Materialdatenblatt (Material Data Sheet, MDS) enthält relevante Daten über die stoffliche Zusammensetzung eines bestimmten Bauteils, Halbzeugs, Werkstoffes und Reinstoffes, also eine Übersicht aller beim Herstellungsprozess verwendeter Werkstoffe und anteiliger Stoffkomponenten. So können Stoffe in Gefahrenstufen eingeordnet und die Materialzusammensetzung von Produktteilen rekonstruiert werden. Für das Erstellen von Materialdatenblättern gelten bestimmte Eingaberichtlinien, die „Recommendations“. Materialdatenblätter werden innerhalb der Lieferkette an den Kunden weitergegeben, der die Information in ein weiteres Materialdatenblatt einbaut. Der letzte, der ein MDS erstellen muss, ist der Lieferant eines Bauteils an den Automobilhersteller.
Die gesammelten Daten unterstützen die Automobilhersteller letztlich bei ihrer Aufgabe, alle Daten von Materialdatenblättern, Bauteilen, Zusammenbauten, Baugruppen und eines kompletten Fahrzeugs zusammenzufassen und zu analysieren. Auf diese Weise wird mit Hilfe der IMDS-Daten der gesamte Herstellungsprozess von komplexen Bauteilen dokumentiert. Vor der Freigabe von Materialdatenblättern durch den Automobilhersteller werden diese anhand der Liste GADSL kontrolliert.

In welchem Logistikbereich können wir Sie unterstützen?

Fordern Sie gleich ein Angebot an, wir finden für jeden Kunden die indivuell bestmögliche Lösung!

Kontakt aufnehmen
Logo im Fußbereich
© 2020 AgroNorm Vertriebs GmbH | powered by art2media Kreativagentur
map-markerphoneenvelope